591 - Ausbildung zum geprüften Sachkundigen für Baum-Habitatstrukturen

Artenschutz und Baumkontrolle

Mo, 26. Aug - Di, 27. Aug 2019

Seminar

Ziel:

Bäume, Sträucher und Hecken bieten zahlreichen geschützten Tierarten, insbesondere Vögeln, Fledermäusen, Kleinsäugern und Insekten wichtigen Brut- oder Lebensraum. Das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) verbietet es, geschützte Tierarten in ihrem natürlichen Umfeld zu stören bzw. deren Lebensraum zu zerstören. Daher ist es für den Baumpfleger wichtig, Habitate zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Inhalte:

  • Woran sind Bäume mit artenschutzrelevantem Besatz zu erkennen?
  • Wann und woran ist eine Besiedelung mit Vögeln an Bäumen erkennbar?
  • Wo und wann sind Fledermäuse bzw. Säugetiere an Bäumen zu erwarten?
  • Wo und wann können Käfer bzw. Insekten in Bäumen erwartet werden?
  • Handlungsempfehlungen für Baumpfleger
  • Schriftliche Prüfung

Dauer:

2 Tage (16 UE á 45 min.)
Pausen werden von Dozenten mit der Gruppe festgelegt. Dementsprechend sind die Endzeiten variabel.

Änderung - Veranstaltungort:

LVGA e.V. Großbeeren

Abschluss:

Zertifikat der LVGA

Anmerkungen:

Änderungen vorbehalten. Bitte beachten Sie  die aktuellen Informationen auf unserer Internetseite.

*

Zeit: 08:00 bis 15:30 Uhr

Zielgruppe(n): Fachkräfte

Plätze: 25 Teiln. maximal

Kosten: 219,- Euro
Mitglieder LVGA € 189,00

Anmeldeschluss: Di, 20.8.2019

Referent(en)

Herr Peer Wischenkow
Dipl.-Ing. Forstwirtschaft (FH)

Veranstaltungsort / Plan

Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau und Arboristik e.V. (LVGA) - ehemals LAGF
Peter-Lenné-Weg 1
14979 Großbeeren

...zurück