20-095-04 - VTA - Modul 4 - Das "Gutachter-Seminar"

Update Baumkontrolle nach VTA

Fr, 11. Dez 2020

Seminar

Wie erstellt man ein Gutachten? Welche Informationen muss ich darstellen, welche Schlussfolgerungen ziehen, welche Empfehlungen geben?

Rechtsprechung und Gutachten

Inhalte:

  • Unterschiede zwischen der Voraussetzung zur routinemäßigen Baumkontrolle und zur Erstellung von Baumkatastern
  • Welche Bedeutung hat das Vorschlagen von Sicherungsmaßnahmen für Ausschreibung und Ausführung
  • Baumbeurteilungen:
    routinemäßige Baumkontrolle, erweiterte Baumbeurteilung, einfache und erweiterte Untersuchung – Untersuchungs-protokoll, Gutachten, Sachverständigengutachten
  • Was sollte ein Untersuchungsprotokoll beinhalten?
  • Was sollte ein Baumgutachten beinhalten?
  • Das Risiko rechtlicher Ratschläge
  • Die verschiedenen Messmethoden – Möglichkeiten und Grenzen
  • Stufen der Baumkontrolle nach VTA: Sichtkontrolle – Defektbestätigung – Defektvermessung – Handlungsentscheidungen
  • Bedeutung des Artenschutzes in der Baumkontrolle
  • Unterschied zwischen dem freien und dem öbv Sachverständigen

Zugangsvoraussetzungen:                Grundlagen der FLL- und VTA- Kontrolle, Praxiserfahrungen in der aumkontrolle

Dauer:                                               1 Tag (8 UE á 45 min.)

Veranstaltungsort                              LVGA e.V.

*

Zeit: 08:00 bis 15:30 Uhr

Zielgruppe(n): Fachkräfte

Plätze: 15 Teiln. maximal

Kosten: Gebühren € 199,00
(FGL-Mitglieder € 169,00)

Anmeldeschluss: Do, 03.12.2020

Referent(en)

Herr Dipl.-Ing. Forstwirtschaft Mirko Prömel
öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger

Veranstaltungsort / Plan

Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau und Arboristik e.V. (LVGA)
Peter-Lenné-Weg 1
14979 Großbeeren

...zurück