20-134 - Öffentlicher Baum- und Bodenschutz/ Lebendige Böden

Artenschutz und Baumkontrolle

21.10, 28.10, 04.11.2020

Seminar

Ziele:

Bäume schaffen Lebensqualität in Stadträumen. Sie prägen Straßen und Parkanlagen. Die Stadtböden bilden dafür das Lebensfundament. Sie gewähren Raum für das Wurzelwerk der Bäume, das Bodenleben und speichern Wasser und Nährstoffe.

Gleichzeitig sind Boden und Baum durch intensive Bautätigkeit stark gefährdet und beeinträchtigt: u.a. durch Bodenverdichtungen, Abgrabungen, Aufschüttungen, Beschädigungen an Wurzeln-, Stamm- und Kronenteilen. Die Standsicherheit und die Vitalität der Bäume ist in Gefahr.

Das modular aufgebaute Seminar informiert über die Praxis bei Eingriffen in den Wurzel- und den Kronenbereich der Bäume, vermittelt Einsichten in die Bodenstruktur, das Wurzelwerk der Bäume und eröffnet Handlungsräume für den praktischen Boden- und Baumschutz bei Baumaßnahmen im urbanen Baumumfeld.

Zielgruppe:

  • Landschaftsarchitekten und Planer im Garten- und Landschaftsbau
  • Verantwortliche in Grünflächenämtern und Parkverwaltungen
  • Verantwortliche in Genehmigungs- und Fachämtern

Inhalte:

Modul 1:        Aktuelle Praxis – Rechtliche Grundlagen – Haftung       (1 Tag)

  •  Praxisbeispiele für Boden und Wurzeln/ Baumschäden
  • Regelwerke Boden und Baumschutz (DIN-Normen, Regelwerke)
  • Schadensfälle und Haftungsgrundsätze (BGB)
  • Schadenersatz im Wurzelbereich – Sachwertermittlung Methode KOCH

Modul 2:        Grundlagen zur urbanen Vegetation (Bäume)               (1 Tag)

  •  Grundlagen der Standsicherheit und der Vitalität
  • Funktionen von Wurzeln und Wurzelsysteme
  • Boden und Baumwurzel im urbanen Bereich (BoL + BoW+ BoD)
  • Der Wurzelbereich und bautechnische Eingriffe
  • Praktische Bodenansprache für Baumverantwortliche

Modul 3:        Handlungsfelder Boden- und Baumschutz                     (1 Tag)

  • Die Umwelt-Bau-Begleitung (bodenkundliche + baumfachliche UBB)
  • Schutzmaßnahmen im Baumumfeld (Baustelleneinrichtung)
  • Schutzmaßnahmen Wurzelbereich + Stamm + Krone
  • Öffnung des Wurzelbereiches in Hand-Maschinenarbeit
  • Das Wurzelprotokoll (Wurzelschäden und Dokumentation)
  • Sofortbehandlung von Wurzeln und Nachversorgung
  • Nachbehandlung im Kronenbereich
  • Nachbehandlung Wurzeleingriff-Baum und Bodenvitalisierung

Termine:

  • 27. Mai 2020 - Modul 1
  • 03. Juni 2020 - Modul 2
  • 10. Juni 2020 - Modul 3

Zugangsvorrausetzungen:

keine

Dauer und Veranstaltungsort:

3-Tagesseminar, 8:30 - 15:45 Uhr, LVGA e.V. in Großbeeren. Am Tag der Veranstaltung, bitte beachten Sie die Hinweise auf der Informationstafel im Eingangsbereich.



*

Zeit: 08:30 bis 15:45 Uhr

Zielgruppe(n): Führungskräfte, Mitarbeiter kommunaler Einrichtungen und Grünflächenämter, Landschaftsarchitekten und Planer im Garten- und Landschaftsbau´

Plätze: 20 Teiln. maximal

Kosten: 480 €
Mitgliederpreis 440 €

Anmeldeschluss: Sa, 03.10.2020

Referent(en)

Herr Thomas N.H. Knoll
Sachverständiger für Schutz und Gestaltungsgrün

Veranstaltungsort / Plan

Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau und Arboristik e.V. (LVGA)
Peter-Lenné-Weg 1
14979 Großbeeren

...zurück