20-126 - Geprüfter Fachagrarwirt / Geprüfte Fachagrarwirtin für Baumpflege/Baumsanierung (FAW) - Prüfung

Anerkannte Abschlüsse in der Arboristik

21.09, 22.09, 23.09, 28.09, 29.09.2020

Seminar

externe Anmeldung Anmeldeschluss

Einführende Informationen

Der Geprüfte Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung (FAW) ist ein hochqualifizierter Spezialist, der maßgeblich folgende Aufgaben wahrnimmt:

  • Erläutern, Begründen und Beraten baumpflegerischer Maßnahmen
  • Erfassen von Baumschäden, Erkennen der Schadursachen, Beurteilen der Sanierungswürdigkeit, Planung der entsprechenden Arbeiten und Kalkulieren der Kosten
  • Organisation von Baustellen, hinsichtlich der Mitarbeiter sowie Maschinen und Geräte unter Beachtung des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung
  • Abwicklung von Baustellen unter kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten.

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung

(gemäß § 2 der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Fachagrarwirt/Geprüfte Fachagrarwirtin - Baumpflege und Baumsanierung vom 29. Juni 1993 (BGBl. I S. 1114) (FAgrPrV):

  • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in den anerkannten Ausbildungsberufen Gärtner/Gärtnerin, Forstwirt/Forstwirtin, Winzer/Winzerin oder Landwirt/Landwirtin und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis in Baumschulen, in Betrieben des Garten- und Landschaftsbaus, des Obstbaus, der Forstwirtschaft oder der Landwirtschaft mit wesentlichem Waldbauanteil
    oder
  • Eine mindestens fünfjährige Tätigkeit in Betrieben des Gartenbaus, der Forstwirtschaft, des Weinbaus oder der Landwirtschaft, und eine mindestens dreijährige Berufspraxis in Baumschulen, in Betrieben des Garten- und Landschaftsbaus, des Obstbaus, der Forstwirtschaft oder der Landwirtschaft mit wesentlichem Waldbauanteil

Für den praktischen Teil der Prüfung werden zusätzlich verlangt (gem. SVLFG):

  • Arbeitsmedizinische Eignungstauglichkeitsuntersuchung nach G41
  • Ersthelferausbildung (9 Unterrichtseinheiten) nach VSG 1.3 § 3 (max. 2 Jahre alt)
  • Erfolgreich abgeschlossener Motorsägenlehrgang gem. VSG 4.2 bzw. AS Baum 1
  • Befähigung Einsatz Hubarbeitsbühne gem. VSG 4.2 bzw. AS Baum II
  • ggf. Befähigungsnachweis für Seilklettertechnik (SKT-B)

Unterrichtsorte:

  • Peter-Lenné-Schule Oberstufenzentrum Natur und Umwelt,
    Hartmannsweilerweg 29, 14163 Berlin
  • LVGA e.V., Peter-Lenné-Weg 1, 14979 Großbeeren
  • Details folgen in der Einladung

Hinweis:

Die bundesrechtlich geregelte Aufstiegsqualifizierung erfolgt nach § 53.1 des Berufsbildungsgesetztes (BBIG) und endet mit einer Prüfung vor der dafür zuständigen Stelle für berufliche Bildung des Landesamtes für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF).

Anmeldung zur Prüfung

  • Anmeldeschluss für die Prüfung ist jeweils der 31. Mai eines Jahres. Es gilt das Datum des Posteingangs an den Arbeitstagen der Anmeldebehörde. Eine Fristverlängerung erfolgt nicht!
  • Die Antragsunterlagen sind fristgemäß und vollständig bei der Zuständigen Stelle für berufliche Bildung im Agrarbereich des Landes Brandenburg einzureichen:
                      Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft
                      und Flurneuordnung
                      Zuständige Stelle für Berufliche Bildung
                      OT Ruhlsdorf, Dorfstr. 1
                      14513 Teltow
  • Anträge können nicht persönlich abgegeben werden.
  • Bitte alle Unterlagen vollständig einreichen. Die Zuständige Stelle fertigt keine Kopien von Unterlagen an.
  • Bitte alle Anträge in Papierform per Post versenden. E-Mails werden nicht akzeptiert.
  • Das Anmeldeunterlagen zur FAW-Prüfung erhalten Sie HIER (Download).

Prüfung zum FAW im September  2020

Prüfungsteile

Die Prüfung gliedert sich in drei Prüfungsteile:

1. Grundlagen der Baumpflege und Baumsanierung

  • Eine Baumschadensdiagnose selbständig planen, durchführen und in einem Prüfungsgespräch erläutern
    Zeitrahmen: nicht länger als 90 Minuten
  • Schriftliche Prüfung, nicht länger als drei Stunden
    ggf. mündliche Ergänzungsprüfung

2. Maßnahmen der Baumpflege und Baumsanierung

  • Zwei Arbeitseinsätze jeweils gesondert planen, durchführen und in einem Prüfungsgespräch erläutern
    Zeitrahmen: max. drei Stunden

3. Wirtschaft, Recht und Soziales

  • Anhand eines Fallbeispiels wirtschaftliche, rechtliche und soziale Zusammenhänge erkennen, analysieren und beurteilen; die Ergebnisse sind schriftlich niederzulegen und in einem Prüfungsgespräch zu erläutern
    Zeitrahmen: max. drei Stunden für die Lösung der Aufgabe
    30 Minuten Prüfungsgespräch

Termine:

  • 21.09. – 23.09.2020 Theorie und Fallbeispiel (in Berlin)
  • 28.09. – 29.09.2020 Praxis (in Großbberen)

Prüfungsorte:

  • Peter-Lenné-Schule Oberstufenzentrum Natur und Umwelt,
    Hartmannsweilerweg 29, 14163 Berlin
  • LVGA e.V., Peter-Lenné-Weg 1, 14979 Großbeeren
  • Details folgen in der Einladung

Hinweis:

Laut Beschluss des Präsidiums der Forschungsgesellschaft für Landschaftsentwicklung und Landschaftsbau e.V. (FLL) vom 28.05.2015 haben Absolventen der LVGA nach bestandener ETW- und FAW-Prüfung die Möglichkeit, auf Antrag und ohne weitere Prüfung die folgende Anerkennung zu erhalten: Zertifizierten Baumkontrolleur (ZBK)

*

Zielgruppe(n): Fachkräfte

Kosten: Die Prüfungsgebühren werden von der zuständigen Stelle erhoben. Z.Zt. sind es 360 €. (Stand 2019).

Anmeldeschluss: So, 31.5.2020

Veranstaltungsort / Plan

LVGA in Großbeeren und OSZ PLS in Berlin

...zurück